Stefan Waghubinger

Freitag, 31. Mai, 18.00 Uhr                                                         zum 4-Gang-Menü

„Jetzt hätten die guten Tage kommen können“…

…so lautet das neue Kabarett-Programm von

Stefan Waghubinger

Und für unser Kleintheater und unser Publikum wird es ein guter Abend werden, mit dem geistreichen Witz und der sympathischen Ausstrahlung des österreichischen Künstlers.

Stefan Waghubinger war bereits vor einem Jahr mit seinem letzten Programm „Aussergewöhnliche Belastungen“  bei uns. „Diesen Mann müssen wir bald wieder bei uns haben, solange er noch zu haben ist“, war uns sofort klar. Das aktuelle Programm haben wir uns dann in der St. Galler Kellerbühne und an der Künstlerbörse in Thun angeschaut und waren begeistert. Trotz prallvollem Terminkalender mit Auftritten von Wien über Innsbruck bis nach Berlin und Hamburg konnten wir ihn bewegen, zu uns ins Vögelinsegg zu kommen.  

Darauf sind wir natürlich stolz. Denn Waghubinger hat es ganz nach oben geschafft. Nicht nur als Kabarettist sondern auch in seinem Programm:
„Auf dem Dachboden der Garage seiner Eltern sucht er eine leere Schachtel und findet den, der er mal war, den, der er mal werden wollte und den, der er ist. Es wird also eng zwischen zerbrechlichen Wünschen und zerbrochenen Blumentöpfen, zumal da noch die Führer der großen Weltreligionen und ein Eichhörnchen auftauchen. 90 Minuten glänzende Unterhaltung trotz verstaubter Oberflächen. Aber Vorsicht, zwischen den morschen Brettern geht es in die Tiefe.“

„Es ist tieftraurig und zugleich zum Brüllen komisch, banal und zugleich verblüffend geistreich, zynisch und zugleich warmherzig. Vor allem aber ist es eins: verdammt gut.” Böblinger Bote

„Federleicht und geschliffen Es gibt nur wenige Kabarettisten, die es mit Waghubingers Formulierungskunst aufnehmen können – und es gibt nur ganz wenige Kollegen, bei denen geschliffenen Texte so federleicht durch den Saal schweben.” 
Allgemeine Zeitung Mainz

„Es ist ein grossartiges Programm. Es wird Stefan Waghubinger zu einem besonderen hell glänzenden Stern der Bühnenkunst machen.“ Stuttgarter Zeitung

Stefan Waghubinger ist in Österreich aufgewachsen und  lebt bereits seit über 30 Jahren in Deutschland. Sprachlich ist er seinem Dialekt treu geblieben. Und auch den trockenen Scharm und hintergründigen Humor  hat er aus der Heimat mitgenommen.

Deshalb wird auch die Theaterküche mit einem 4-Gang-Menü aus der Küche Österreichs  aufwarten.

Wir haben nicht mehr viele Plätze zu vergeben. Es lohnt sich, rasch zu reservieren, wenn man dabei sein möchte.

Herzliche Grüsse, Ihr KUL-TOUR-Team

Freitag (!), 31. Mai, 18.00 Uhr
Hohrüti 1, 9042 Speicher
Reservation: 071 340 09 01 oder info(at)kul-tour.ch
Eintritt inklusive 4-Gang-Menü: Fr. 75.-